Weihnachten war lang und erschreckend ?

Weihnachten war lang und erschreckend.... wenn man außerbörsliche Kurse verfolgt hat.
Und das nehme ich zum Anlass doch schnell ein paar Worte zu schreiben.
Der Dow stand tatsächlich 1.200 Punkte tiefer.
Der Dax stand zwischenzeitlich bei 10.180 - bis er sich gestern erholt hat, und am Abend bei 10.750 getaxt wurde.
Das gibt mir zu denken, und hat dem einen oder anderen Bullen bestimmt die Feiertag versaut.
Wenn der Dax schon mal dort gewesen ist, dann will er in der Regel auch wieder dahin. Also hat für mich Short Prirorität.
Ich werde allerdings kurze Positionen handeln, bis eine markante Short Marke wie 11.200 oder 11.750 angelaufen wird.
Das kann man selten schnell genug posten! Nur soviel dazu - ich werde nach den euroPRO Regeln kleiner Abschnitte mit nehmen, Tagesziel realisieren und Restpositionen laufen lassen.
Ein Beispiel heute.... Entry im Dax 10.644 Short (Trendwechsel)
Teilgewinne bei 10.610 mit genommen durch Long Limit Pullback....

Rest lasse ich laufen bis zum Gap Closed, dann sehe ich weiter.
Damit kann heute nix passieren - Verständlich?

Der Euro ist auf dem Weg nach unten...... Hier wäre ein guter Einstieg im Bereich 1.14 und knapp darüber eine gute Chance auf den Zug aufzuspringen...
Aber denkt dran - der Markt ist ohne aktive Investoren, also ohne Volumen - Volumen Indikationen sind für mich ohne Bedeutung.

Sucht Euch bitte, ähnlich wie wir, Einstiege die Ihre schnell absichern könnt und seid vorsichtig. Enorme (sinnlose) Ausschläge sind einzuplanen, und lasst Euch davon nicht abschrecken! dem kann man nur mit engen Stopps entgegen wirken.

So und nun wieder auf´s Sofa und die Gans verdauen, oder Reste essen..... Ein dickes Fell können wir 2019 gebrauchen.

Thorsten 09:27 am 27.12.2018

Es ist Zeit zu reagieren......
Tagesziel ist drin, Gap ist zu, die 10.570 und die 10.500 sind Geschichte.
Jetzt flaggen wir ein bisschen hier rum bevor wir an die 10.380 und dann an die 10.200 gehen können.
Also ist es Zeit zu reagieren - ich stocke zwischen 10.460 und 10.500 massiv auf!
Stopps bleiben immer im Gewinn. Da das Tagesziel drin ist, nagel ich drauf was geht, was die Margin her gibt.
Verluste sind ja ausgeschlossen - also Feuer Marianne!!!!!!
Bei 10.200 haben wir das Ziel für Januar und Februar drin, dann kann ich beruhigt in die Ferien fliegen.
Thorsten 12:49Uhr

Achso...ich vergaß... EUR / USD läuft hervorragend - wie heute früh beschrieben - Stopps gehen BE.....
Thorsten 12:55 Uhr
Und da war die 10.380 fast.......
Hier heisst es UFFBASS !!!!!!!
Und dann geht die Reise zur 200 - Juchhuuuu - wir reisen in den Süden.
Meine Stopps für die gesamte Position (die ist jetzt 3x so groß) gehen jetzt 50 Punkte in den Gewinn - wegen dem Monatsziel!
Thorsten 14:11 Uhr