was nicht hoch will - das will runter

wir haben gestern früh ausführlich Dax und Euro beleuchtet - und darauf wird sich auch mein Augenmerk in Zukunft richten.
Meine Aussage gestern - ich kann den Dax  nicht kaufen - kennt ihr das?
Ich habe ein riesiges Problem Long zu gehen, da spielt mein Kopf im Moment nicht mit.
Die Widerstandszone ist groß und eng bestückt.
11.439 ; 11.454;  11.483; 11.491(danke Dirk) und 11.509
An jeder Marke besterht die "Gefahr" des Abrutschens. Und wenn er rutschen sollte will ich nicht in einer Long Position sitzen, und mich verprügeln lassen.
Dazu kommt dass die Tageskerze gar nicht so gut aussieht für einen Donnerstag und für die Bullen. Wenn diese Kerze an einem Mittwoch mal auftaucht in einer Long Woche ok - aber zum Wochenschluss? Besser nicht.
Die oben aufgeführten Marken werde ich allesamt nutzen um zu shorten... Enge Stopps und weit gesteckte Ziele.
Idealszenario - gestriges Tageshoch kurz kaputt machen bis 11.491 - Dirk seine Marke - und dann runter.

Euro - Danke ihr lieben Kursgestalter in Frankfurt für den gestrigen Tag.
Das Szenario war gut mit uns abgeglichen.. DANKE DANKE DANKE

Für alle die üben wollten nach dem Webinar gestern, bestanden gute Chancen, denn der Wrg wurde gleich zweimal exact abgespult und es waren zweimal knapp 40 Punkte drin - für elle die die Umkehr am Zielbereich oben nicht geshortet haben.
Für heute 1.1325 long und 1.1346 kann man shorten - ist aber gegen den Trend.

Viel Glück heute

Thorsten 09:25 Uhr